Bundestag

25.10.2011 – Warum es am Himmel lauter ist als nötig
GRÜNE Delegation setzt sich bei Gesprächen mit Dr. Schulte, CEO Fraport, und
Deutschen Flugsicherung für weniger Fluglärm ein: Die Grünen Bundestag 11-10-26 pm fraport_dfs-tr

Oktober 2011 – Brief an Bundesverkehrsminister Ramsauer und den Ministerpräsidenten Bouffier – bisher keine Antwort erhalten

6.6.2011 Email an Frau Erika Steinbach (CDU) – bis heute keine Antwort erhalten:
An: Erika Steinbach
Betreff: neuer Fluglärm im nördlichen Frankfurt und anderswo

Sehr geehrte Frau Steinbach,

seit 10.3.2011 sind im Zusammenhang mit der neuen Landebahn am Frankfurter Flughafen, die im Oktober 2011 eröffnet werden soll, von der Deutschen Flugsicherung neue Flugrouten eingerichtet worden. Durch diese neuen Flugrouten sind sehr viele Menschen am Frankfurter Berg, in Harheim, in Nieder-Erlenbach, in Bonames, in Eckenheim, in Berkersheim, in Eschersheim und vielen weiteren nördlichen Gebieten in und um Frankfurt am Main von sehr störendem Fluglärm betroffen.

Die Kompetenzen und Aussagen von Verkehrsministerium, Deutscher Flugsicherung, Flughafenbetreiber Fraport, Land Hessen (u.a. sogenanntes „Umwelthaus“), Stadt Frankfurt sind für den Bürger sind teilweise widersprüchlich und nicht transparent.

Können Sie die betroffenen Bürger unterstützen und auf Ihren Kollegen von der CSU, Herrn Ramsauer, als letztendlich Verantwortlichen einwirken und ihn Folgendes fragen?
a) Wieso wurden die Bürger nicht vorher über diese Flugrouten-Änderungen informiert und mit einbezogen?

b) Wieso weigert sich die Deutsche Flugsicherung, die ja für die neuen Flugrouten zuständig ist, an Informationsveranstaltungen teilzunehmen und den Bürgern Rede und Antwort zu stehen?

c) Kann Herr Ramsauer Einfluss auf die Deutsche Flugsicherung nehmen und veranlassen, dass die Deutsche Flugsicherung an solchen Veranstaltungen teilnimmt, so z. B. an der Informationsveranstaltung (Thema Fluglärm über dem Ortsbezirk 10) des Ortsbeirats 10 am 20.6.2011 20:00 Uhr in Frankfurt am Main – Frankfurter Berg – Turnhalle Albert-Schweitzer-Schule – Berkersheimer Weg 26, 60433 Frankfurt am Main?

Die Deutsche Flugsicherung GmbH befindet sich ja im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Verkehrsministerium. Insofern ist Herr Ramsauer doch der Verantwortliche, wenn es darum geht, dass die Deutsche Flugsicherung ihre Verweigerungshaltung gegenüber dem Bürger aufgibt. Ansonsten wäre es ja noch denkbar, dass das Verkehrsministerium als übergeordnete Behörde kompetente Vertreter schickt.

Vielen Dank im Voraus und
freundliche Grüße
Eberhard Centner
Arbeitsgruppe Lärmschutz – Bürgerverein Frankfurter Berg
www.buergerverein-frankfurter-berg.de

DIESE NACHRICHT WURDE IM INTERNET
DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES ERFASST
Mo Jun 6 11:52:43 2011

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>