Pressemitteilung der BI Frankfurt-Nord gegen Fluglärm

Die Montagsdemos am Flughafen gehen weiter. Wir haben viel erreicht: Fluglärm ist zum Thema geworden. Nur wenn wir uns wehren, wird sich etwas ändern!

Die vom Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) seit November veranstalteten Montagsdemos am Frankfurter Flughafen haben die Politik aufgerüttelt.

Am 16.01.2012 werden auch wir, die Bürgerinitiative Frankfurt-Nord gegen Fluglärm, wieder gemeinsam mit mehreren Tausend Teilnehmern eindrucksvoll demonstrieren.

Die Montagsdemos finden statt
im Terminal 1 des Flughafens
von 18:00 – ca. 19:00 Uhr

Unser Treffpunkt ist
Montag, 16.01.2012 17:25
am Gleis 103 Hauptbahnhof tief
Abfahrt zum Flughafen 17:32 Uhr (S9) oder 17:47 Uhr (S8).

Der massive Protest hat jetzt auch endlich die Landespolitiker aufgeschreckt. Die Fluglärmgegner lassen sich aber nicht von ein paar warmen Worten beeindrucken. Wir meinen wie andere Initiativen auch: Erst wenn tatsächlich die berechtigten Forderungen der Fluglärmbetroffenen erfüllt werden, wird der Protest aufhören. Insbesondere die Klage der Landesregierung aus CDU und FDP gegen das Nachtflugverbot verdeutlicht die wirklichen Ziele dieser Regierung und bestätigt deren Unglaubwürdigkeit im politischen Handeln.

Die BI Frankfurt-Nord gegen Fluglärm ist überparteilich und arbeitet mit allen Institutionen zusammen, die sich für weniger Lärm und für ein lebenswertes Frankfurt einsetzen.

Wir sammeln Informationen und machen sie auf unserer Website allen zugänglich. Unsere BI wächst, wir nehmen ständig neue Mitglieder auf.

Früher oder später werden alle Flughafen(ausbau)befürworter anerkennen müssen, dass ein
umfassendes Nachtflugverbot (22-6 Uhr), geänderte Anflugverfahren und eine Begrenzung des Flugverkehrs absolut notwendig sind, um wieder Frieden in der Region zu schaffen.

Die derzeitige Lärmsituation in Frankfurt führt zu massiven Einschränkungen der Lebensqualität und Gefahren für die Gesundheit. Wenn und solange keine ernsthaften und wirkungsvollen Maßnahmen zur Lärmreduzierung durchgeführt werden, ist unsere Forderung  die Schließung der neuen Landebahn Nordwest.

Weitere Infos zu den Montagsdemos und zum Fluglärm sind auf der Homepage der BI Frankfurt-Nord gegen Fluglärm abrufbar – www.frankfurt-nord-gegen-fluglaerm.de

Eberhard Centner
Sprecher der BI Frankfurt-Nord gegen Fluglärm
Pressekontakt für Rückfragen und vertiefende Informationen:
Tel. 069 90 54 88 22
Email: kontakt@frankfurt-nord-gegen-fluglaerm.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.