Es geht auch anders – Ein Beitrag von Christine Kirchhoff

Die Olympia AG der Realschule im Kreuzviertel in Münster/Westfalen plant dieses Jahr eine Fahrt der besonderen Art: Das Ziel sind die Olympischen Spiele in London. Die Strecke wird mit dem Rad bewältigt.

Ca. 650 km einfache Strecke werden zu bewältigen sein. Die Reise kann im Reisetagebuch verfolgt werden. http://www.rik-radelt-rueber.de/page6/page6.html

Der CO2 Verbrauch bei Nutzung des Flugzeuges würden pro Passagier 0,44 t C02 emittiert , bei der Fahrt mit dem Auto wären es ca. 0,3 t CO2 – pro Person. Wer nachrechnen mag: Hier geht’s zum Klimarechner http://klimaohnegrenzen.de/Berechnen

Abgesehen vom Klimagift CO2 emittieren die genannten Verkehrsmittel jede Menge andere Schadstoffe, die unsere Lebensumwelt erheblich belasten. Auch der verursachte Lärm beeinträchtigt die Lebensqualität und die Gesundheit der Menschen enorm. Im Rhein-Main-Gebiet gehen die Menschen auf die Barrikaden, weil sie sich durch den Flugverkehr erheblich belastet fühlen. http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/frankfurt/der-protest-geht-weiter_rmn01.c.9891282.de.html

Natürlich ist es eine Illusion, dass wir alle zukünftig auf die Nutzung emissionsträchtiger Verkehrsmittel verzichten. Mobilität und Schnelligkeit sind aus unserem Wirtschaftsleben nicht wegzudenken. Dennoch zeigen die jüngsten Entwicklungen http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-club-of-rome-gibt-prognose-fuers-jahr-2052-ab-a-831905.html , dass wir so nicht weitermachen können.

Daher finde ich, die Tour ist eine gute Erfahrung für die Schüler. Ein Denkanstoß vielleicht auch für andere, die Wahl des Verkehrsmittels zu hinterfragen. Vielleicht auch einmal über einen Urlaub mit dem Rad nachzudenken.

Je stärker unsere Lebensumwelt durch Schadstoffe und Lärm belastet wird, umso kritischer sollten wir unser Handeln hinterfragen.

Die Olympia AG der Realschule im Kreuzviertel in Münster/Westfalen geht mit gutem Beispiel voran.

Christine Kirchhoff

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Es geht auch anders – Ein Beitrag von Christine Kirchhoff

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, hier meldet sich Tobias Hoppmann von der Olympia-Tour 2012. Wir hatten ein unglaublich intensives Radfahr-Erlebnis auf dem Weg durch Europa! Der Alt-Leichtathletik-Zehnkämpfer wird die Kinder in Münster noch einmal besuchen und er war nicht die einzige “Personalie” dieser Tour!
    Derzeit sind wir in der Abwicklung der Olympia-Tour 2012 und ich wollte mich noch einmal auch im Namen der Kinder bei Ihnen bedanken! Weiterhin haben wir nun Spendenquittungen des Fördervereins ausgestellt. Ich denke, sie bei Ihnen bereits eingegangen. Wenn sie noch nicht da ist, dann mailen Sie mir bitte kurz.
    Aus der Stadt des Westfälischen Friedens noch ganz herzliche Grüße,
    Tobias Hoppmann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>