Deutsche Flugsicherung verschonte Fraport-mitgesponsorte Musikfestivals von Fluglärm

Claus Wisser, Unternehmer und Mitbegründer des Festivals “Rheingau Musik Festival”, sagte im Hessischen Fernsehen: „Auch überm Rheingau gibt es schon relativ viel Fluglärm, so dass wir für wichtige Konzerte manchmal auch schon gebeten haben, die Flugrouten zu ändern, das ist uns auch schon ein paarmal gelungen.“

Ist es nicht seltsam: Wenn man gute Verbindungen zu Fraport, Lufthansa und Co. hat, dann reagierte sogar die Deutsche Flugsicherung, indem Sie Flugzeuge umdirigieren kann.

1.11.2012 Allgemeine Zeitung Rheingau Musik Festival ohne Fluglärm? Äußerungen irritieren Fluglärmgegner

Frank Kaufmann fragt in einer kleinen Anfrage an die Landesregierung dazu, wie z.B. Störungen der Religionsausübungen (etwa bei Gottesdiensten oder Begräbnissen), Krankenhäuser, Schulen und Kindertagesstätten ebenfalls vor Fluglärm durch Änderungen von Flugrouten geschützt werden könnten:

Kleine Anfrage Frank Kaufmann (31.10.2012)

ARD am 25.11.2012 Die Macht der Musik (Titel, Thesen Temepramente – Schluss mit Moor)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>