50. Montagsdemonstration: „Am Aschermittwoch ist gar nichts vorbei“ (Pressemitteilung DIE LINKE im Römer)

Am Rosenmontag findet die 50. Montagsdemonstration von Bürgerinitiativen gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens und Fluglärm statt. Dazu erklärt Carmen Thiele, umweltpolitische Sprecherin DIE LINKE. im Römer:
„Auch wenn diese Demonstration am Rosenmontag stattfinden wird, heißt das nicht, dass ab Aschermittwoch alles vorbei ist. Ein Aussitzen seitens der verantwortlichen Politiker wird hier nicht funktionieren! Der Widerstand der Bürgerinitiativen gegen die Verlärmung Frankfurts und der Region ist ungebrochen. Der Streit um die Nordwestlandebahn wird auf allen gesellschaftlichen Ebenen weiter fortgeführt.“ DIE LINKE. im Römer hält Seite an Seite mit ihrer Landtagsfraktion an ihren Positionen fest: Nachtflugverbot zwischen 22 und 6 Uhr, die Deckelung der Flugbewegungen und die Schließung der neuen Landebahn.
Thiele weiter: „Dieser ungebrochene Widerstand hinterlässt Spuren in der Öffentlichkeit und den Medien. Kritische Stellungnahmen und Untersuchungen werden öffentlich diskutiert. So wurde jüngst das komplette Mediationsverfahren als grob fehlerhaft und tendenziös demaskiert und das `Job-Märchen Frankfurter Flughafen´ entzaubert. Der Kampf für ein lebenswertes Frankfurt und eine lebenswerte Region wird weitergehen. Wir erklären uns solidarisch mit den Bürgerinnen und Bürgern und unterstützen auch die 50. Montagsdemonstration im Terminal 1: Die Bahn muss weg!“
Kontakt:
Carmen Thiele, Telefon 0152 – 33 96 64 27

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.