29.7.2012 hr-Sommerinterview: Al-Wazir für Kerosinsteuer

„Es kann nicht sein, dass der Flugverkehr der einzige Verkehrsbereich ist, der steuerbefreit mit seinem Treibstoff hantiert“, sagte Al-Wazir im Sommerinterview des hr-fernsehens.

Alles Weitere

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 29.7.2012 hr-Sommerinterview: Al-Wazir für Kerosinsteuer

  1. Petra Büttner sagt:

    Der Fluglärmterror ist nicht mehr auszuhalten!!!! Ich wohne im Westend Offenbach. In
    Offenbach gab es schon immer Fluglärm, auch im Westend !! Aber es war noch auszuhalten. Seit die Nordbahn eröffnet wurde, ist ein Leben in Offenbach nicht mehr möglich!!!! Uns steht ja auch die „demokratische Freiheit“ zu, wegzuziehen, wie die „verehrte, frühere Oberbürgermeisterin Frau Roth den fluglärmgeplaten Bürger gepredigt hatte. Tja, Wasser predigen und selber Wein trinken. Dieses gilt auch für Herrn Koch, Herrn Schulte , Frau Roth etc… die eben wunderbar ruhig wohnen und nicht jeden Tag den Fluglärmterror ab 5.OO Uhr morgens, im Minutentakt bis spät abends ertragen müssen !!!! So sieht eben heute bei uns in Frankfurt Demokratie aus!!. Anders in München. Die Münchner hatten wenigsten die Möglichkeit für oder gegen eine weitere Landebahn abzustimmen !! Glückliches München !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.